Uncategorized

Das Angesicht der Erde

Wir bieten Ihnen dieses Gebet von Jean-Yves Quellec an: es ist für uns Schwestern xavières und für Sie Leser und Leserin. Pflüge unsere Herzen Herr mit deinem Wort, jeden Tag. Das Korn wächst, Tag und Nacht, auch wenn man es nicht sieht…

Das Angesicht der Erde ist das Feld, das du säst.

Wir freuen uns darauf, Herr, das Korn wachsen zu sehen.

Auf all den Menschen, die du liebst,

Auf alle, die nach dir suchen,

Auf alle Leuten, die denken, sie hätten dich gefunden,

Auf alle, die deinen Namen aussprechen,

Auf alle, die ihn vergessen haben.

Auf all denen, die ihn noch nie gehört haben,

O Herr, sende deinen heiligen Geist.

Das Angesicht der Erde ist das Feld, das du säst.

Wir freuen uns darauf, Herr, das Korn wachsen zu sehen.

Wenn wir sehen, wie die Spreu mit dem Weizen wächst,

Wenn sich Gute und Böse in unserem Leben vermischen,

Wenn dein Wort verdunkelt ist,

wenn es verraten und entstellt wird,

eifersüchtig bewacht;

Wenn die Hoffnung im Herzen der Menschen nachlässt;

Wenn wir vom Zweifel am Kreuzweg ergriffen sind.

O Herr, sende deinen Heiligen Geist.

Das Angesicht der Erde ist das Feld, das du säst.

Wir freuen uns darauf, Herr, das Korn wachsen zu sehen.

Auf alle, die das Evangelium bezeugen;

Auf all denen, die für das Reich Gottes arbeiten,

Verborgen in der Mitte der Welt, ohne Glanz und ohne scheinbare Wirksamkeit;

Auf alle, die zugehört werden, so dass andere sich auf den Weg machen ;

Auf die Arbeiter der ersten Stunde im Weinberg

Und auf diejenigen, die in letzter Stunde zur Arbeit gehen,

O Herr, sende deinen Heiligen Geist.